Projekt

Produktionsgebäude zur Metallfertigung
Neubau Produktionshallen für Härterei, Galvanik, Beschichtung und Montage Fa. A. Raymond GmbH & Co.KG in Weil am Rhein
Baujahr
2003
Leistungsphasen
1-9

Die Gebäudestruktur ist modular aufgebaut. Beidseitig einer zentralen 2-geschossigen Erschließungsachse sind die Produktionshallen mit Tonnendächern angedockt. Die einzelnen Produktionshallen sind über Zwischenbauteile mit Flachdach verbunden.
An beiden Stirnseiten der Produktionshallen befinden sich die Erschließungszonen.

Die Gebäudestruktur ist modular aufgebaut. Beidseitig einer zentralen 2-geschossigen Erschließungsachse sind die Produktionshallen mit Tonnendächern angedockt. Die einzelnen Produktionshallen sind über Zwischenbauteile mit Flachdach verbunden.
An beiden Stirnseiten der Produktionshallen befinden sich die Erschließungszonen.

Die Gebäude sind 2-geschossig, die Galvanik ist mit einer Fläche von 2.000 m² zur Unterbringung der notwendigen Abwasserreinigungsanlage unterkellert.

Die 2-geschossigen Produktionshallen sind in Ortbeton mit einer vorgehängten gedämmten Wellaluminiumfassade ausgeführt. Die zweischaligen gedämmten Bogendächer aus 24 m langen Stahlblechelementen sind freitragend. Die Haustechnik hat aufgrund der intensiven industriellen Nutzung einen hohen Stellenwert.

Ein Großteil des Grundstücks musste wegen der vorgefundenen Altlasten saniert werden. Entsprechend aufwendig war die Gründung.